Leider war es aufgrund der Pandemie auch in diesem Schuljahr nicht möglich, dass die Klassen des Schulzentrums Altshausen das neue Schuljahr mit einem gemeinsamen Gottesdienst eröffnen.

Gottesdienst

Den Religionslehrer/innen am Progymnasium Altshausen war es aber ein Anliegen, auch dieses Schuljahr unter den Segen Gottes zu stellen. Deshalb bereiteten sie Andachten vor, die im Religionsunterricht im Klassenverband abgehalten wurden. Dies bot die Möglichkeit, Themen, Texte und Musik genau dem Alter der Schüler/innen anzupassen. Erstmals nutzten die Klassen für diesen Gottesdienst den neuen jugendspirituellen Raum der Kirchengemeinde St. Michael in Altshausen. Dieser und die verdichtete Atmosphäre im kleinen Rahmen machten die Andachten zu einer besonderen Erfahrung. So konnten die Kinder und Jugendlichen das neue Schuljahr gestärkt und zuversichtlich beginnen.
Unser besonderer Dank gilt der Kirchengemeinde St. Michael, die uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.

I. Ailinger, Vorsitzende der Fachschaft Religion

 

IMG 0335

Die Klasse 8 des Progymnasium Altshausen brach vergangenen Mittwoch zum heiß ersehnten Wandertag auf. Dafür fuhren die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrem Klassenlehrer im Linienbus nach Bad Saulgau. Von dort aus ging es zu Fuß weiter an den Wagenhauser Weiher. Dort sahen die Jugendlichen zu, wie man Regenbogenforellen mit der Angel fängt und sie anschließend fachgerecht ausnimmt. Mit den Fischen im Gepäck ging der Ausflug zu Fuß weiter nach Bolstern. Dort machte die Klasse Rast bei einem Lagerfeuer, an dem Fleisch, Würste und die beiden Forellen gegrillt wurden. Frisch gestärkt ging es nun zu Fuß wieder zurück nach Altshausen. Nach vielen Monaten ohne außerschulische Veranstaltungen waren die Schülerinnen und Schüler sichtlich froh, endlich einmal wieder gemeinsam etwas außerhalb des Klassenzimmers zu unternehmen. Auch für den Klassenlehrer war dieser Ausflug eine gute Gelegenheit, die Klasse abseits des Unterrichts kennenzulernen.

T. Nusser, Klassenlehrer Klasse 8

SMV Tagung 2021

Am vergangenen Wochenende trafen wir, die SMV des Progymnasiums Altshausen, uns zu unserer ersten Tagung im neuen Schuljahr. Ziel war es, das Programm der SMV für das kommende Schuljahr zu planen und uns Gedanken darüber zu machen, wie sich Belange der Schülerschaft im Schulalltag realisieren lassen. Neben einigen „alten Hasen“ waren auch viele neue Gesichter aus allen Klassenstufen dabei, die sich an der Gestaltung des Schullebens beteiligen wollen; natürlich frisch getestet und mit Maske. Bevor sich die neu formierte Gruppe um die Schülersprecherin Anna Maria Rzasa (Klasse 10) und ihren Stellvertreter Martin Hensler (Klasse 9) an die Arbeit machte, stärkten sich alle bei einem gemeinsamen Mittagessen im Pausenhof des Progymnasiums bei herrlichem Sonnenschein. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Pizzeria Neue Welt in Altshausen für die vorzügliche Verpflegung! Dann ging es an die Arbeit. Bis in die späten Abendstunden wurden Ideen ausgetauscht, Projekte diskutiert und geplant. Am Ende waren alle Beteiligten erschöpft, aber zufrieden mit dem Resultat: dem SMV-Programm 2021/22. In einem abschließenden Gespräch wurden die Tagung und deren Ergebnisse noch einmal reflektiert. Wer hart arbeitet, soll sich auch belohnen – in diesem Sinne stärkten wir uns noch gemeinsam mit einer Kleinigkeit, bevor wir uns ins wohlverdiente Wochenende verabschiedeten. Die Schülerschaft am PG darf sich in jedem Fall auf ein abwechslungsreiches Schuljahr 2021/22 am Progymnasium freuen, denn diese SMV hat es in sich!

O. Gray, Verbindungslehrer

In den vergangenen Wochen wurden am Progymnasium die schulischen Gremien gewählt und haben ihre Arbeit aufgenommen. 

In den ersten zwei Wochen haben alle Elternversammlungen als Präsenzveranstaltungen (unter Beachtung der Hygienevorschriften) stattgefunden und die Elternvertreter der Klassen stehen fest. In der ersten (konstituierenden) Sitzung des Elternbeirats wurde Frau Wiggenhauser als Vertreterin für die Vorsitzende des Elternbeirats, Frau Kuhm-Heutele, gewählt. Nachdem auch die Elternvertreter für die Schulkonferenz festgelegt waren, hat der Elternbeirat seine Arbeit für dieses Schuljahr aufgenommen.

Elternbeirat 2021

Auch die Schülersprecher stehen seit der Schulversammlung fest, so dass die SMV mit der Planung ihrer Aktivitäten für dieses Schuljahr begonnen hat.
Die Schulgemeinschaft gratuliert allen Gewählten zu ihrem Amt und dankt ihnen für die Bereitschaft, sich für das Wohl der Schule und der Schüler zu engagieren.
Ich freue mich auf die gute Zusammenarbeit mit allen Gremien in diesem Schuljahr.

K. Finkbeiner, Schulleiterin


Seit Beginn des neuen Schuljahres haben sich unsere 9.- und 10.-Klässler intensiv mit den Wahlprogrammen der sechs im Bundestag vertretenen Fraktionen auseinandergesetzt und sich so ein gutes Bild von den Zielsetzungen und Vorhaben der Parteien im Vorfeld der anstehenden Bundestagswahl gemacht. Auch wenn die Jugendlichen noch nicht selbst an dieser Wahl teilnehmen können, ist ihnen die wichtige Rolle der Parteien bei der Mitwirkung an der politischen Willensbildung des Volkes klar geworden.

Unbenannt

Ein "Schlagabtausch" der einzelnen Parteienvertreter nach dem Vorbild diverser TV-Formate bildete den Schluss- und Höhepunkt dieser Auseinandersetzung. In einem engagierten aber fairen Wortgefecht wurde dabei um die besten Rezepte für die Zukunft unseres Landes gerungen."
A. Büchele, GK-Lehrer

210921 Schulersprecherwahl Foto 1

Am Freitag, den 17.09.2021 stand für die Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums Altshausen einer der wichtigsten Termine des Schuljahres auf dem Programm: Die Schulversammlung zu Beginn des neuen Schuljahres. Ein Ereignis, auf das die Schülerinnen und Schüler des PGs in Coronazeiten gänzlich verzichten mussten. Umso größer war dieses Jahr die Vorfreude bei allen. In der sechsten Stunde fanden sich alle Klassen in der Mensa des Schulzentrums zusammen, um ihre Kandidaten für das Amt des Schülersprechers bzw. der Schülersprecherin mit ihrer Stimme zu unterstützen. Wie wichtig jede einzelne Stimme sein kann, hatten die Schülerinnen und Schüler bereits im letzten Jahr erfahren dürfen, als am Ende der Auszählung nur wenige Stimmen den Unterschied machten. Auch dieses Jahr war der Ausgang der Wahl knapp, was nicht zuletzt an den hervorragend vorbereiteten Kandidaten lag. Die Reden waren gut vorgetragen und die Programmpunkte sehr durchdacht. Anna Maria Rzasa und Amelie Steinmann aus Klasse 10 sowie Lennard Heutele, Martin Hensler, und Simon Lübbe aus Klasse 9 machten es ihren Mitschülern nicht einfach, da jede/jeder zweifelsohne eine gute Besetzung für das Amt darstellte. Es lag nun an allen Schülerinnen und Schülern ihre Vertreter zu wählen. Am Ende standen Anna Maria Rzasa aus Klasse 10 als Schülersprecherin und Martin Hensler als ihr Stellvertreter fest. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für das kommende Schuljahr!

O. Gray, Verbindungslehrer

210921 Schulersprecherwahl Foto 2

Am Montag hat am Progymnasium für die Klassen 6 bis 10 der Unterricht begonnen. Alle Schülerinnen und Schüler waren pünktlich da und gesund, so dass die Voraussetzungen für einen guten Start gegeben waren.

Mit Spannung wurde der neue Stundenplan erwartet: wann ist Mittagsschule und viel interessanter, welche Lehrer unterrichten „meine Klasse“ dieses Schuljahr. Nach allgemeinen Informationen durch die Klassenlehrer begann der Fachunterricht und es gab bereits auch die ersten Hausaufgaben. Die Theater-AG Kl. 9/10 war auch am Nachmittag aktiv und hat die Stücke nochmals geprobt, mit denen unsere Fünftklässler am Dienstag begrüßt werden/wurden.

Die Hausaufgabenbetreuung ist bereits gestartet, die anderen Ganztagsangebote und AGs beginnen nächste Woche. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen.

22 0022 DSC 8414 ingorack

Nach über sechs Wochen Ferien macht Schule wieder Spaß.

K. Finkbeiner, Schulleiterin

Wir freuen uns, die Klassen 6 bis 10 am Montag, 13.09.2021 in der 1. Stunde begrüßen zu können, für die Klasse 5 ist der erste Schultag am Dienstag, 14.09.2021. Für alle Schülerinnen und Schüler endet der Unterricht am jeweils ersten Unterrichtstag nach der 6. Stunde. Die Theater-AG 9/10 trifft sich am Montag zur Probe um 13:30 Uhr.

Bereits ab Montag kann die Hausaufgabenbetreuung – auch ohne Anmeldung – besucht werden. Die Mensa ist voraussichtlich die ganze Woche geschlossen.
Weitere Informationen zum Schulstart haben die Eltern bereits per Mail erhalten.

367   0370 DJI 0671 © ingorack

Wir wünschen allen Schüler/innen, deren Eltern und den Lehrkräften einen guten Schulstart!

K. Finkbeiner, Schulleiterin

1

Im Namen des gesamten Lehrerkollegiums wünsche ich allen unseren Schülerinnen und Schülern, deren Eltern sowie allen Mitarbeitern und Freunden des Progymnasiums Altshausen eine schöne und erholsame Ferienzeit. Bleiben Sie gesund!

Der Unterricht beginnt nach den Ferien am Montag, 13. September 2021 für die Klassen 6 bis 10 in der ersten Stunde und endet nach der sechsten Stunde. An diesem Tag findet bereits die Hausaufgabenbetreuung statt (ohne Anmeldung), auch die Mensa ist voraussichtlich geöffnet. Die Theater-AG der älteren Schülerinnen und Schüler trifft sich um 13:30 Uhr. Der reguläre Nachmittagsunterricht beginnt am Dienstag, 14. September.
Unseren neuen Fünftklässler begrüßen wir am Dienstag, 14. September um 7:30 Uhr im Neubau unserer Schule. An diesem Tag endet der Unterricht für die Klasse 5 nach der 6. Stunde um 12.25 Uhr.

Das Liste mit dem benötigten Unterrichtsmaterial finden Sie hier.

Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

Wir gratulieren allen unseren Schülerinnen und Schülern, die in diesem Schuljahr aufgrund sehr guter oder guter schulischer Leistungen einen Preis oder eine Belobigung erhalten haben. Mehr als 50 unserer Schülerinnen und Schüler haben einen gewichteten Notendurchschnitt (die Kernfächer zählen doppelt), der besser als 2,11 (Klassen 5 - 6) bzw. 2,21 (Klassen 7 -10) ist. Dies ist ein sehr gutes Gesamtergebnis.

 

Klasse 5

Preise: Dionys Abt, Sophie Amann, Julia Binder, Marco Bisleruck, Ida Bodenmüller, Lisa Dillner, Feline Steinmann
Belobigungen: Max Baumann, Lara Dillner, Lisa Janson, Max Staudacher, Mara Stocker, Martin Walser, Paul Wynhoff

Klasse 6

Preise: Katrina Arnold, Justina Burkhart, Juliane Hug, Meryem Kostadinova, Jette Lutz
Belobigungen: Magdalena Heutele, Ida Obert, Franz Pfeiffer, Finja Seeger, Morino Ziegler

Klasse 7

Preise: Klara Ailinger, Antonia Blumer, Julian Linsenbold
Belobigungen: Emma Krattenmacher, Jule Marquart

Klasse 8

Preise: Hannah Bezikofer, Marilena Grünvogel, Lennard Heutele, Lukas Lübbe, Simon Lübbe, Nora Mohr
Belobigungen: Julia Bieg, Eric Dreßler, Martin Hensler, Moritz Lutz, Anna-Maria Schmidt

Klasse 9

Preise: Dana Mütz, Ania Rzasa
Belobigungen: Alina Amann, Christin Amann, Florine Blumer, Alicia Dietlicher, Annika Fürst

Klasse 10

Preise: Greta Berner, Julian Knöpfler, Lavinia Krech, Nico Piercamilli
Belobigungen: Csenge Buranyi, Jana Eninger, Linus Koß, Helena Marquart, Manuel Zoll

 

Den mittleren Bildungsabschluss nach Klasse 10 erreichten:

Greta Berner, Jonas Bezikofer, Leonie Bieg, Csenge Buranyi, Jana Eninger, Ella Großer, Amelie Hartmann, Frank Hartmann, Maren Huber, Sophie Kienzle, Julian Knöpfler, Linus Koß, Lavinia Krech, David Landsberger, Linda Landsberger, Helena Marquart, Janis Moldenhauer, Nico Piercamilli, Amelie Rist, Nikita Schlekov, Felix Spöcker, Anika Störk, Damian Swizek, Manuel Zoll

 258   0258 IR8 1739 © ingorack

Herzlichen Glückwunsch an alle Schülerinnen und Schüler, die mit dem Erreichen des Klassenziels auch den mittleren Bildungsabschluss erreicht haben.

Für den weiteren Bildungs- und Lebensweg wünschen wir Ihnen alles Gute.

K. Finkbeiner, Schulleiterin

 

Unbenannt

Zum zweiten Mal nahm das PG in diesem Jahr die Challenge an und versuchte möglichst viele Mitstreiter zu mobilisieren für das gemeinsame Ziel: ein Top Platz für Altshausen unter den mitradelnden Gemeinden in Deutschland. 97 Teilnehmer sammelten über 3 Wochen hinweg Radkilometer um Radkilometer. Als fleißigste Bienchen erwiesen sich dabei die Schüler der Klasse 6, die mit Unterstützung ihrer Klassenlehrer und des Hausmeisters Herr Kotschi, der nicht nur fürs Klima, sondern auch für seine reparierte Hüfte radelte, mehr als 4000 km schafften. Die sechste Klasse konnte dabei nicht nur auf ihren Trumpf, „den 500 km Hausmeister“ zählen, auch Deutschhausaufgaben wie „heute Mittag radeln“ trugen zu dem Erfolg bei. Den zweiten Platz der internen Wertung erkämpften sich die Fünftklässler, die stolze 1768 km erreichten. Leider gelang es dieses Jahr nicht, den Titel bei den Schulen der Kommune zu verteidigen, herzlichen Glückwunsch an das Kita Radteam, das diese Wertung für sich entscheiden konnte. Wir freuen uns schon auf eine neue Challenge 2022 und versuchen bis dahin in Form zu bleiben und dem Klima mit jedem geradelten Kilometer Gutes zu tun.

Manuela Ender

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.