200224 Befreiung durch die Narrenzunft 01

200224 Befreiung durch die Narrenzunft 02

Am gompigen Donnerstag waren besonders die jungen Schülerinnen und Schüler aufgeregt. Erwartungsvolle Blicke der Hexen, Bananen, Mäuse, Tänzerinnen, … „flogen“ immer wieder aus dem Fenster. Um kurz vor 9 Uhr war es dann so weit: Mit viel Lärm und Getöse wurden nicht nur die Schülerinnen und Schüler sondern auch die Lehrerinnen und Lehrer durch die Narrenzunft Altshausen befreit. Herzlichen Dank. Nach einer kleinen Stärkung vor dem Lehrerzimmer zogen die Hexen, zu denen auch viele ehemalige Schüler des Progymnasiums gehörten, weiter, denn andere Aufgaben erwarteten sie. Die befreiten Schüler feierten anschließend in der PG-Disco, waren bei der Absetzung des Bürgermeisters dabei oder schlossen sich dem närrischen Treiben in Altshausen an. Die Lehrkräfte des Progymnasiums bekamen im Schützen wunderschön gestaltete Haftbefehle, von denen sie sich zum Glück freikaufen konnten, so dass am 02. März der Unterricht wieder nach Stundenplan starten kann.

K. Finkbeiner, Schulleiterin

Martin Hensler (Progymnasium Altshausen, Klasse 7b) und Simon Mai (Realschule Bad Saulgau) nahmen erfolgreich beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Friedrichshafen teil. Die beiden Jungforscher des Schülerforschungszentrums Bad Saulgau gewannen mit ihrer Magnetschwebebahn im Fachbereich Physik der Juniorsparte „Schüler experimentieren“. Wir gratulieren den jungen Forschern und drücken ihnen die Daumen bei ihrer Teilnahme beim Landeswettbewerb Ende April in Balingen.

K. Finkbeiner, Schulleiterin

firma8

Bereits vor Weihnachten fanden sich die Schülerinnen und Schüler der achten Klasse in fünf Teams zusammen. Die Aufgabe lautete damals, ein Produkt zu finden, welches realistisch produziert, vermarktet und vertrieben werden kann. In der vergangenen Woche präsentierten die fünf Gruppen ihre firma8 Ideen vor einer Jury, bestehend aus Frau Fischer, der Marketingleiterin der Volksbank Altshausen, Herrn Finkbeiner, Wirtschaftslehrer am Kreisgymnasium Riedlingen sowie Herrn Nusser, Fachlehrer WBS (Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung) und verantwortlich für die Durchführung der firma8 Projekte.

Mit großem Eifer stellten die Schülerinnen und Schüler ihre Produkte, ihre Vorüberlegungen, den Herstellungsablauf sowie eine detaillierte Kostenkalkulation vor. Präsentiert wurden neben Grill- und Kohleanzündern auch ein Schoko-Brotaufstrich ohne Palmöl, selbstgemachte Grießnudeln, verschiedene Knabbersnacks sowie Apfelmus aus regionalem Obst. Im Anschluss an die Präsentationen mussten sich die Teams teils kritischen Fragen der Juroren stellen, was sie aber mit großer Souveränität meisterten. Das erhaltene Feedback soll den Gruppen helfen, die einzelnen Abläufe noch einmal zu hinterfragen, bevor es nun in die Phase der tatsächlichen Umsetzung gehen wird. Die Projekte enden vor den Osterferien mit der Abgabe eines Reflexionsberichtes, in dem die einzelnen Schritte von der Idee bis zum Verkauf noch einmal durchleuchtet und gegebenenfalls Optimierungsvorschläge aufgezeigt werden sollen.

Im Anschluss an die Schülerpräsentationen stellte Frau Fischer die Begriffe Corporate Identity und Marketing am Beispiel unseres Bildungspartners Volksbank Altshausen vor. Beispielsweise lernten die Achtklässler die Bedeutung eines einheitlichen und wiederkehrenden Farbkonzepts und Claims für die erfolgreiche Einführung eines Finanzprodukts kennen. Außerdem erläuterte Frau Fischer, wie Kundenbindung auch abseits der Bankfilialen betrieben wird. So bietet die Volksbank Altshausen zum Beispiel alljährlich diverse Skiausfahrten sowie einen Besuch im Musicaltheater Stuttgart an. Abschließend stellten die Schülerinnen und Schüler noch die Fragen, die sie schon immer einmal beantwortet haben wollten. So ging ein kurzweiliger und äußerst informativer Vormittag zu Ende.

Das Progymnasium Altshausen bedankt sich bei den beiden Gästen für die Bereitschaft, uns mit ihrer Expertise bei der Realisierung der firma8 Projekte zu unterstützen.

T. Nusser, Lehrer für WBS

Am Dienstagabend informierten sich interessierte Eltern bei einem Informationselternabend am Progymnasium über schulische und berufliche Möglichkeiten nach Erreichen des mittleren Bildungsabschlusses. Frau Isabell Glas von der Agentur für Arbeit Ravensburg wies zunächst auf die derzeit durchaus günstige Ausbildungssituation hin. Es sei zwar absolut nachvollziehbar, dass Eltern sich für ihre Kinder einen möglichst hohen Bildungsabschluss wünschten, sie machte allerdings auch deutlich, dass das Abitur nicht für jedes Kind der richtige Weg sei und Eltern deshalb auch offen für andere Optionen sein sollten. Anschließend zeigte die Arbeitsberaterin für die Sekundarstufe I konkrete Möglichkeiten auf, wie Eltern ihre Kinder bei der Berufsfindung unterstützen und begleiten können. „Ein regelmäßiger Austausch zuhause rund um das Thema Berufswahl ist enorm wichtig“, so Glas. Das Online-Angebot auf den Internetseiten der Agentur für Arbeit soll hierbei außerdem helfen. Abschließend wurden noch neben den klassischen allgemeinbildenden und beruflichen Gymnasien die deutlich weniger bekannten Bildungswege wie die 1-jährige Berufsfachschule sowie die verschiedenen Berufskollegs erläutert.

Das Progymnasium Altshausen begrüßt die erneute Vertiefung der Kooperation mit der Agentur für Arbeit ausdrücklich und freut sich, bereits in der kommenden Woche individuelle Berufsberatungsgespräche für interessierte Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 9 und 10 anbieten zu können. Frau Glas steht Ihnen darüber hinaus per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung. 

Tobias Nusser
BoGy Koordination


Downloads:

Folien der Präsentation
Infos zur Berufsausbildung 19/20 Landkreis Ravensburg
Infos zur Berufsausbildung 19/20 Landkreis Sigmaringen
Infos zur Berufsausbildung 19/20 Landkreis Biberach

Für zahlreiche Viertklässler/innen und deren Eltern steht in den kommenden Wochen eine wichtige Entscheidung an: Wie soll es nach der vierjährigen Grundschulzeit weitergehen, wel-che ist die richtige Schule für mich bzw. mein Kind?

Deshalb möchten wir euch, liebe Viertklässler/innen, und eure Familien ganz herzlich einladen, unsere Schule, das Progymnasium Altshausen, kennenzulernen. Gelegenheit dazu besteht am Tag der offenen Tür, der am Samstag, 15. Februar 2020 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr stattfindet. Die Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern des Progymnasiums haben dafür ein interessantes Programm zusammengestellt. Es besteht die Möglichkeit, sich über das naturwissenschaftliche Profil des Progymnasiums oder sein pädagogisches Konzept zu informieren, das Schulhaus zu erkunden etc. Vor allem aber wird an diesem Tag die besondere, familiäre Atmosphäre erfahrbar werden, die unsere Schule trägt und die allem Lernen zugrunde liegt.

Falls ihr bzw. eure Eltern am Tag der offenen Tür verhindert seid, ist es auch möglich, an einer der Schulführungen durch die Schulleitung teilzunehmen. Diese finden am Dienstag, 04.02.2020 um 15:00 Uhr, am Montag, 17.02.2020 um 15:30 Uhr und am Dienstag, 03.03.2020 um 15:30 Uhr statt. Eine Anmeldung hierfür ist nicht notwendig. Treffpunkt ist jeweils im Foyer der Schule.
Sollten Sie, liebe Eltern, in Ihrer Entscheidung noch unschlüssig sein, ob das Gymnasium die richtige Schulart für Ihr Kind ist, kommen Sie mit uns ins Gespräch! Wir informieren Sie gerne über die Anforderungen und Chancen der gymnasialen Bildung. Beim Tag der offenen Tür geben unsere Fachlehrer/innen und langjährigen Klassenlehrer/innen der Übergangs- und Abschlussklassen gerne Auskunft darüber. Sie können hierfür aber auch ohne Weiteres einen eigenen Termin vereinbaren (07584/920780 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

In den vergangenen zwei Wochen fanden die Wettbewerbe Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Badminton statt. Die besten Schulmannschaften aus dem Regierungsbezirk (jetzt RB, früher RP) Tübingen trafen sich in Wangen im Allgäu, um ihre Meisterschaft auszuspielen. Das Progymnasium war mit sieben Mannschaften vertreten und gab dabei in jeder Beziehung ein gutes Bild ab (Fairness, freundliches Verhalten, spielerisches Können, ...).
Die vom RB-Beauftragten Thomas Strobel hervorragend organisierten Wettbewerbe wurden an drei Tagen (jeweils eine Altersklasse) ausgetragen.

• Die Jüngsten im Wettkampf IV waren mit einer Mädchen- und zwei Jungenmannschaften vertreten. Leider verletzte sich eine Spielerin beim ersten Spiel so, dass sie nicht mehr weiterspielen konnte. Trotz zweier gleich zu Beginn verlorener Spiele kämpften die Mädchen in jeder weiteren Begegnung und verpassten ganz knapp die Teilnahme am Landesfinale. Die erste Mannschaft der Jungen wurde Meister, die zweite Mannschaft belegte den 3. Platz.

200128 Badminton RB 04

• In der Altersklasse III ist die Mixed-Mannschaft bereits für das Landesfinale qualifiziert, sie wird um eine Fahrkarte zum Bundesfinale in Berlin spielen. Da zwei der besten Spielerinnen in der Mixed-Mannschaft dabei sind, ist der Erfolg der Mädchenmannschaft (WK III Mädchen) umso höher zu bewerten, da sie ohne diese Spielerinnen den Meistertitel errangen. Die Jungen belegten den 8. Platz von 13 teilnehmenden Mannschaften.

200128 Badminton RB 03

• In der Altersklasse II war sowohl eine Mädchen- als auch Jungenmannschaft aufgestellt. Unter sieben bzw. zwölf teilnehmenden Mannschaften erreichten sie jeweils den 2. Platz. Für die Jungenmannschaft war dies auch eine Fahrkarte zum Landesfinale.

200128 Badminton RB 01

Somit werden vier Mannschaften vom Progymnasium beim Landesfinale in Eberbach am Neckar, am nördlichen Zipfel von Baden-Württemberg, vertreten sein. In der Badminton-AG werden die Schüler/innen sich fleißig vorbereiten, um auch beim Landesfinale gute Leistungen zu zeigen und das Progymnasium würdig zu vertreten.

Markus Baumann-Bilger, Andreas Weber

200121 Grundschueler

 

Liebe Schülerin, lieber Schüler,
liebe Eltern,

wir laden euch, liebe zukünftige Fünftklässler und Sie, liebe Eltern herzlich zu unserem „Tag der offenen Tür“ am 15. Februar 2020 von 10.00 – 14.00 Uhr ein. Es gibt ein interessantes Programm für Schülerinnen und Schüler und für die Eltern, Informationen über das Progymnasium und am Mittag einen kleinen Imbiss, Kuchen und Kaffee.
Falls ihr / Sie an diesem Tag nicht kommen könnt, könnt ihr / können Sie (ohne Anmeldung) zu einer unserer Schulführung (Mittwoch, 29.01.2020 um 15:30 Uhr; Dienstag, 04.02.2020 um 15 Uhr; Montag, 17.02.2020 um 15:30 Uhr; Dienstag, 03.03.2020 um 15:30 Uhr) kommen; Treffpunkt ist jeweils im Foyer der Schule. Sie können gerne auch einen anderen Termin vereinbaren (0 75 84 – 92 07 80).
Wir freuen uns auf deinen / Ihren Besuch am Progymnasium.

Die Schülerinnen und Schüler können am 11.03.2020 und 12.03.2020 jeweils von 8.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 – 16.30 Uhr angemeldet werden.

Katharina Finkbeiner, Schulleiterin

191217 Weihnachtsgruss

Wir wünschen allen Schüler/innen, Eltern, Mitarbeitern und Freunden des Progymnasiums ein frohes Weihnachtsfest. Herzlichen Dank an alle, die uns im zurückliegenden Jahr unterstützt haben, für die gute und konstruktive Zusammenarbeit, das Vertrauen, das gute Miteinander, verbunden mit den besten Wünschen für ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr 2020.

Kollegium und Schulleitung des Progymnasiums Altshausen

191217 Skiwochenende 2019

Am vergangenen Wochenende starteten wintersportbegeisterte PGler mit ihren Begleitlehrern O. Gray und M. Ender zur traditionellen Ski- und Snowboardausfahrt an den Golm. Perfekte Schneeverhältnisse, bestens präparierte Pisten, Sonnenschein und die Unterbringung im Berghaus Golm mitten im Skigebiet wischten Schul- und Weihnachtsstress beiseite. Die PGler genossen zwei tolle Wintersporttage bei angenehmen Temperaturen. Am Sonntagabend wurden die PGler nach einer Buspanne von ihren Eltern unkompliziert in Blitzenreute abgeholt und so sind sie nach einem erlebnisreichen Wintersportwochenende gut gerüstet für die letzten Schultage vor Weihnachten.

M. Ender

191210 Letzter Schultag1

Der letzte Schultag (Freitag, 20.12.2019) beginnt mit einem gemeinsamen Gottesdienst für alle Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums in der Schlosskirche. Anschließend findet für alle Klassen eine Stunde bei ihrer Klassenlehrerin / ihrem Klassenlehrer statt. Den Abschluss bildet eine gemeinsame Weihnachtsfeier in der Mensa – Ende ca. 10.45 Uhr. Die Busse nach Wolpertswende, Blitzenreute, Fronreute, Mochenwangen usw. fahren bereits um 10.30 Uhr, die anderen Busse um 11.00 Uhr.

K. Finkbeiner, Schulleiterin

191203 Badminton Turner 2019 Foto

Am Mittwoch, den 27.11.2019 fand in der Schulsporthalle in Altshausen das Badmintonturnier des Progymnasiums statt. Die Klassen 5/6, 7/8 und 9/10 spielten in teils hart umkämpften Begegnungen ihre Meister der Mädchen bzw. Jungen aus. Nach zweieinhalb Stunden, in denen bei den Kleinen und Großen um jeden Ball gekämpft wurde, standen die Sieger der einzelnen Altersklassen fest und die Erstplatzierten durften in der abschließenden Siegerehrung stolz ihre Pokale entgegennehmen. Wir gratulieren den Schulmeistern 2019: Klasse 5/6 Jette Lutz und Jakob Weber, Klasse 7/8 Amelie Steinmann und Moritz Kohl, Klasse 9/10 Corinna Winand und Janik Steinmann.

M. Ender

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.