B422A464 9945 4529 B9E7 9F65D826216A

Das Progymnasium Altshausen freut sich über die erneute Auszeichnung durch die IHK Baden-Württemberg. Nach der Erstzertifizierung 2012 und der ersten Rezertifizierung 2015 – beides unter der Federführung von Frau Widmann – musste die zweite Rezertifizierung wegen Corona zunächst um ein Jahr verschoben werden. Tobias Nusser, der sich seit diesem Schuljahr für die Berufsorientierung verantwortlich zeichnet, hat den Kriterienkatalog und die Einschätzung der Angebote für die Schüler am Progymnasium eingereicht und stand den Juroren Ende April in einem zweistündigen Audit ausführlich Rede und Antwort. Bei fast allen Kriterien bestätigte die Jury die Selbsteinschätzung.

Das BoriS-Berufswahl-SIEGEL ist ein Zertifizierungsverfahren für Schulen, die im Themenbereich Berufs- und Studienorientierung über die geforderten Standards in den Bildungsplänen und Verwaltungsvorschriften hinausgehen. Das grundlegende Instrument für das Zertifizierungsverfahren ist ein Kriterienkatalog. Mit diesem werden Qualitätskriterien in standardisierter Form abgefragt; er gliedert sich in die drei Themenbereiche Jugendliche im Fokus, System Schule und Schule im Netzwerk. Zu jedem dieser drei Themenbereiche gibt es Einzelkriterien, die in Form von Aussagen formuliert sind und auf einer fünfstufigen Skala von „trifft überhaupt nicht zu“ bis „trifft voll zu“ bewertet werden. In offenen Bereichen werden die Kriterien durch Erläuterungen ergänzt.

Das Progymnasium gehört nun erneut zu einem der wenigen Gymnasien in der Region Bodensee-Oberschwaben, die das BoriS-Berufswahl-SIEGEL erhalten haben.

K. Finkbeiner, Schulleiterin

IMG 28062021094050 

Am Donnerstag haben alle Schülerinnen und Schüler, die sich rechtzeitig zum Stadtradeln für das Team PG angemeldet hatten, ein tolles T-Shirt vom Förderverein geschenkt bekommen, das der Vorsitzende Herr Eisele persönlich überreicht hat. Damit lassen sich doch gleich noch mehr Kilometer für das PG radeln! Herzlicher Dank.

Traditionell findet der Känguru-Wettbewerb, ein Mathematik-Wettbewerb, an einem Donnerstag im März statt. So wie schon letztes Jahr fiel dieser Tag in die Zeit der Schulschließung, so dass die Organisatoren des Wettbewerbs neue Wege für die Durchführung suchen und finden mussten.

Am Progymnasium wurde der Wettbewerb am 18. März online oder in der Notbetreuung durchgeführt. Die insgesamt 18 Schülerinnen und Schüler knobelten zu Hause oder in der Schule an den Lösungen. In den Klassen 5 und 6 waren 24 Aufgaben in drei Schwierigkeitsgraden zu lösen, in den anderen Kassenstufen waren es 30 Aufgaben. Zu jeder der Aufgaben gab es fünf Antworten, von denen eine richtig war.

Unbenannt

In Klassen 5 und 6 war zum Beispiel die folgende Aufgabe zu lösen:
In einem Kartenspiel werden zu Beginn alle Karten gleichmäßig an alle Spieler verteilt. Bei 2, 3 oder 4 Spielern klappt das, aber bei 5 Spielern bleibt eine Karte übrig. Aus wie vielen Karten könnte dieses Kartenspiel bestehen?
(A) 21 (B) 24 (C) 26 (D) 36 (E) 48
Inzwischen sind die Aufgaben korrigiert. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten eine Teilnehmerurkunde mit der erreichten Punktzahl und als Spiel ein Känguru-Knoten-Puzzle; die Jüngeren bekamen zusätzlich ein Heft mit den Aufgaben und den Lösungen. Finja (Klasse 6) hatte von allen PGlern am meisten Aufgaben hintereinander ohne Fehler gelöst, also den weitesten „Känguru-Sprung“ gemacht. Als Anerkennung bekam sie ein Känguru-Shirt. Herzlichen Glückwunsch. – Die richtige Lösung ist übrigens D.

Wir danken unserem Förderverein, dass er die Hälfte der Teilnahmegebühren bezahlt hat.
K. Finkbeiner, Schulleiterin

In letzten Schuljahr hatten die Schüler und Schülerinnen der 10. Klasse des Progymnasiums Altshausen zum ersten Mal die Möglichkeit, das international anerkannte und lebenslang gültige DELF-Zertifikat zu erwerben. Es handelt sich dabei um ein Sprachdiplom, welches die Kenntnisse der französischen Sprache auf unterschiedlichen Niveaus (A1 – C2) nachweist. Die Prüfung in der 10. Klasse fand dabei auf dem Niveau B1 statt. Die schriftliche Prüfung umfasste die Bereiche Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben. Vier Schülerinnen und Schüler hatten sich der Herausforderung gestellt und sowohl an der schriftlichen als auch an der mündlichen Prüfung teilgenommen.
Bedingt durch die Schulschließungen und die Bestimmungen der Corona-Verordnungen konnten die Zertifikate erst jetzt an Jakob, Tamara, Lennard und Luka überreicht werden.

Unbenannt

Auch in diesem Schuljahr haben Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 erfolgreich an den Prüfungen zum Erwerb des DELF-Zertifikats teilgenommen. Wir danken Frau Rapp, die sowohl im letzten als auch in diesem Schuljahr die Schülerinnen und Schüler für die Prüfung vorbereitet hat, ganz herzlich für ihr Engagement.

K. Finkbeiner, Schulleiterin


Dieses Jahr fand wieder der internationale Jugendmalwettbewerb der Volks - und Raiffeisenbanken statt. Unter dem Motto „Bau Dir Deine Welt“ sind wunderbare und fantasievoll gezeichnete, gemalte und gebaute Traumwelten und Bauwerke entstanden.

Alexa Zeiler mit ihrer schimmernden und gläsern wirkende „Dreamcity“ den 2. Preis auf der Ortsebene erhalten und somit hat ihr Bild in der nächsten Wettbewerbsstufe, nämlich auf Landesebene, teilgenommen. Herzlichen Glückwunsch an Alexa, denn sie hat hier einen Landessiegerpreis erhalten und gehört nun zu den 15 Besten in Baden-Württemberg in der Altersgruppe 5. und 6. Schuljahr.

Unbenannt

Juliane Hug mit ihrer phantastischen „Stadt der zwei Kristalle“ hat den 4. Preis und

Max Staudacher mit seinem „Tierischen Planetenhaus“ hat den 6. Preis bekommen.

Unbenannt2

Für viele weitere schöne und originelle Werke zum Motto „Bau Dir Deine Welt“ gab es Trostpreise.
Wir gratulieren den Preisträgern herzlich.

H. Kösel , Kunsterzieherin

 

cd6a7de0 c55f 4013 b564 fa22300c29bd

Am Samstag fand bei Kaiserwetter die großartige Auftaktveranstaltung der Aktion STADTRADELN statt, bei der die ersten Kilometer für das jeweilige Team gesammelt werden konnten. Viele Altshauser nutzten die optimalen äußeren Bedingungen und starteten in kleinen Gruppen zu einer abwechslungsreichen 12, 20, 30 oder 42 Kilometer langen Runde um Altshausen. Auch das Progymnasium war am Start: In der Familie oder mit Freunden wurden die ersten Kilometer erradelt.

62d5cd15 4ae3 4208 9f13 d95ef46336d8

Ein Großteil der PG-Lehrer begab sich ebenfalls direkt nach der Eröffnung gemeinsam auf die Familienrunde und genoss die herrliche oberschwäbische Natur und die Bewegung an der frischen Luft. Zu hoffen bleibt, dass in den nächsten drei Wochen noch viele Kilometer gesammelt und ein Bewusstsein für die Sache geweckt wird. Herzlichen Dank an Micha Epp und sein Team, die herrliche Radstrecken ausgewählt und eine perfekte Veranstaltung auf die Beine gestellt haben. Wer jetzt noch Lust bekommen hat, das PG mit seinen Kilometern zu unterstützen, völlig egal wie viele in den drei Wochen zusammenkommen, kann sich einfach unter STADTRADELN/Altshausen anmelden, dem Team PG Altshausen beitreten und losradeln! Viel Spaß!

Manuela Ender, Sportlehrerin

Post für Klasse 5!

Post für Klasse 5

Die Freude war groß, als die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 des Progymnasiums kürzlich Briefe aus dem Wohnpark St. Josef erhielten. Wie es dazu kam? Während des Homeschoolings nach Weihnachten bearbeiteten wir im Deutschunterricht das Thema Briefeschreiben.

Da lag es nahe, das erlernte Wissen in der Praxis anzuwenden. Und schnell war klar, wer die Adressaten der Briefe sein sollten: Die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnparks St. Josef, deren Kontaktmöglichkeiten zu dieser Zeit aufgrund des Lockdowns eingeschränkt waren.

19 Briefe fanden so ihren Weg in die Wohngruppen des Wohnparks. Die Kinder berichteten in ihren meist liebevoll verzierten Schreiben über ihre Erfahrungen im Homeschooling und wie sie den Lockdown erlebten. Sie erkundigten sich bei der älteren Generation, wie es ihr in dieser Situation ergehe, wie sie mit Verwandten in Kontakt treten könne und vieles mehr. Natürlich fehlten auch aufmunternde Worte und gute Wünsche nicht.

In den Antwortbriefen drückten die Bewohner des Wohnparks ihrer Freude über die Initiative der Schülerinnen und Schüler aus. Die guten Wünsche und Ermutigungen wurden herzlich erwidert und die Fragen der Kinder gerne beantwortet. So bekamen diese Einblick in die Tagesabläufe im Wohnpark. Sie erfuhren, welche sozialen Kontakte, Aktivitäten, Spiele usw. den Seniorinnen und Senioren in dieser schwierigen Zeit möglich sind. Auch Erinnerungen an die eigene Schulzeit vor Jahrzehnten wurden mit den Kindern geteilt.

Es war schön, zu sehen, mit welcher Begeisterung die Klasse ihre Briefe geschrieben und natürlich die Antworten gelesen hat. Toll, wenn soziales Lernen und das Erarbeiten von Sachwissen (z.B. Großschreibung bei der höflichen Anrede) so viel Freude bereiten!

Iris Ailinger, stellvertretende Klassenlehrerin

Liebe PGler,

pünktlich zur EM 2021 starten wir ein Tippspiel, das ihr in Moodle findet. Hier können alle Schüler*innen und Lehrer*innen ihre Tipps zu den EM-Spielen abgeben. Auf die besten Tipper warten tolle Preise.
Achtet bitte darauf, eure Tipps rechtzeitig abzugeben!
Erster Termin für die Tipps für die komplette Gruppenphase: FREITAG, 11.6.2021 21:00 Uhr

Viel Spaß wünschen euch eure Sportlehrer

Stadtradeln

Wie im letzten Jahr treten die Schülerinnen und Schüler, die Eltern und Lehrkräfte des Progymnasiums auch in diesem Jahr beim Stadtradeln kräftig in die Pedalen. Wir hoffen, dass sich ganz viele beim Team Progymnasium anmelden und mitmachen. Mit den geradelten Kilometern sind wir nicht nur für unsere Umwelt aktiv, sondern auch für unsere eigene Fitness; außerdem wollen wir den Pokal vom letzten Jahr (beste Schule) verteidigen.

K. Finkbeiner, Schulleiterin

Da die 7-Tage-Inzidenz im LK Ravensburg an drei aufeinander folgenden Tagen über 165 liegt, ist der Präsenzunterricht an Schulen ab Montag untersagt. Alle Schüler*innen des Progymnasiums werden wieder im Fernunterricht lernen; Klassenarbeiten in den Hauptfächern werden wie geplant geschrieben. Weitere Informationen erhalten die Eltern unserer Schule per Mail.

Erst wenn an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen der Schwellenwert von 165 unterschritten wird, endet die Maßnahme (Bekanntgabe durch das Landratsamt Ravensburg, Gesundheitsamt).

K. Finkbeiner, Schulleiterin

PICT0437

Ab Montag dürfen alle Klassen im Wechselunterricht in die Schule kommen. Die Eltern werden per Mail über die Gruppeneinteilung und den Stundenplan informiert. Auch zu den vorgeschriebenen Tests in der Schule erhalten die Eltern eine ausführliche Mail.
Wir freuen uns darauf, wenigstens eine Teil der Schüler im Präsenzunterricht zu sehen.

K. Finkbeiner, Schulleiterin

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.