Seit mehreren Jahren finden am Progymnasium am Schuljahresende zwei Projekttage statt. Die Projekte sind jeweils für Teilnehmer aus unterschiedlichen Klassenstufen geeignet, so dass das soziale Miteinander klassenübergreifend gestärkt wird.

Eine Gruppe bricht bereits am Dienstag zur schon traditionellen Bodensee-Radtour auf.
Ein neues Projekt ist dieses Jahr Kreatives Schreiben: alle Schülerinnen und Schüler, die abseits von schulischen Zwängen ihrer kreativen Schreibader freien Lauf lassen wollen, sind in diesem Projekt genau richtig.
Fliegen kann auf zweierlei Arten erlebt werden: Bau eines flugtüchtigen Propellers aus Holz und Besuch des Zeppelinmuseums in Friedrichshafen.
Fingerspitzengefühl und Kreativität werden bei Stich für Stich – Nähen ist (fast) keine Zauberei benötigt. Ziel ist, eigenes Kuscheltier oder Maskottchen zu nähen.
Ganz aktuell ist das Thema eines weiteren Projekts, Fridays for future – every day is friday: Reality check – in was für einer Welt leben wir eigentlich? AKTION! – aber WIE? Ideen statt Verbote.
Was soll man sich unter LandArt – ein Tag Kunst in der Natur vorstellen? Aus der Beschreibung des Projekts: … einen guten Platz, wo wir mit dem, was die Natur uns bietet, künstlerisch arbeiten werden. Vielleicht entsteht eine lange Spur durch das Gelände, vielleicht ein schimmernder Blätterteppich, ein Mosaik, eine Plastik aus Ästen, etwas Architektonisches? - Vielleicht entdecken Sie bei Ihrem Spaziergang etwas von der Kunst?
Was wären Projekttage ohne Kochen und Sport? Über Gesunde Ernährung wird nicht nur gesprochen, sondern sie soll auch in der Praxis ausprobiert werden.
Die zwei Tage Badminton für jüngere Schülerinnen und Schüler waren so schnell ausgebucht, dass die Teilnehmerzahl erhöht werden musste, um allen diesen Erst-Wunsch zu erfüllen.
Das letzte Projekt Gesammeltes ist sehr geheimnisvoll: es gibt einen festen Teilnehmerkreis, aber die Teilnehmer geben keine Auskunft. Man darf gespannt sein, was in diesem Projekt gemacht wird.
Nach den interessanten Projekttagen gibt es nur noch einen Tag Schule mit ökumenischem Gottesdienst, gestaltet von Schülerinnen und Schülern des Progymnasiums, der Klassenlehrerstunde und der Schulversammlung.

K. Finkbeiner, Schulleiterin