Am Sonntag, den 18. November wurde der diesjährige Volkstrauertag begangen. Wie in den Jahren zuvor beteiligten sich auch Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 des Progymnasiums Altshausen an der zentralen Gedenkveranstaltung der Gemeinde Altshausen.
Eingerahmt von Beiträgen der des Musikvereins Altshausen erfolgte die Gedenkansprache von Herrn Bürgermeister Bauser, in der dieser unter anderem die Bedeutung der 70-jährigen Friedenszeit in Europa hervorhob. Im Anschluss trugen die Schülerinnen und Schüler des Progymnasiums einen Zyklus von Gedichten vor, der den Bogen von der unmittelbaren Kriegserfahrung über die Hoffnung auf Frieden bis zur Bedeutung der Rolle der Jugendlichen auf diesem Friedensweg spannte.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden für ihr Engagement. Nachfolgend eines der verlesenen Gedichte:

Postkarte an junge Menschen

Gebt nicht nach, wie wir getan haben,
Folgt den Verlockungen nicht, denkt nach, verweigert,
Verweigert, lehnt ab.
Denkt nach, eh ihr Ja sagt,
Glaubt nicht sofort, glaubt auch dem Einleuchtenden nicht,
Glauben schläfert ein, und ihr sollt wach sein.
Fangt mit einem weißen Blatt an, schreibt selber die ersten Worte,
Lasst euch nichts vorschreiben.
Hört gut zu, hört lange zu, aufmerksam,
Glaubt der Vernunft nicht, der wir uns unterwarfen.
Fangt mit der stummen Revolte des Nachdenkens an, prüft
Und verwerft.
Bildet langsam das Ja eures Lebens.
Lebt nicht wie wir.
Lebt ohne Furcht.

(Walter Bauer, 1904 - 1976)

Quelle: Felicitas Kukuck, "Postkarte an junge Menschen", https://www.antiwarsongs.org/canzone.php?lang=en&id=3893, 20.11.18